BARTFAKTEN

Ein Bart, egal ob lang oder kurz, gilt heutzutage nicht mehr als ein Zeichen für Faulheit oder mangelnde Pflege. Er steht inzwischen sogar für mehr Männlichkeit. Es erfordert aber auch oft viel Geduld und benötigt die entsprechende Pflege.So einen Bart kann Man(n) in vielen verschiedenen Varianten tragen.
Vollbart
Wer bereit ist, einige Zeit und Arbeit zu investieren, sollte sich für einen Vollbart entscheiden. Dieser ist jedoch oft nur zu empfehlen, wenn man einen dichten und regelmäßigen Bartwuchs hat. 
Es ist natürlich großes Durchhaltevermögen gefordert, aber die Geduld lohnt sich. Denn mit der richtigen Pflege und den entsprechenden Produkten wirkt sogar ein Vollbart gepflegt und glänzend und kann bei einem länglichen und schlanken Gesicht für mehr Fülle sorgen. Wer ganz mutig ist und auffallen möchte, kann beispielsweise auch einen Zopf flechten oder Bartringe tragen.

Schnurrbart
Noch auffälliger ist der Schnurrbart, oder inzwischen auch Moustache genannt, oberhalb der Lippe. Es erfordert zwar viel Mut, aber im Mittelpunkt steht man damit garantiert!

Shortcut
Hier werden die Barthaare, wie der Name schon sagt, relativ kurz gehalten. Die Konturen sind zwar zu erkennen, jedoch gibt es kein bestimmtes Schnittmuster. Das Ergebnis macht einen jungen und frischen Eindruck, auch wenn man den Bart vielleicht einmal öfter rasieren muss. Zur Pflege eignet sich hier ein Bartöl am besten.

3-Tage-Bart
Die wohl beliebteste Variante ist der 3-Tage-Bart, da er sehr alltagstauglich und leicht zu pflegen ist. Er eignet sich sowohl bei gleichmäßigem als auch bei unregelmäßigem Bartwuchs. Mit einem Barttrimmer kann man hier für Einheitlichkeit sorgen.

Unsere Tipps 

Captain Fawcett 
Bartbürste 

Mit der Wildschweinborsten-Bürste ist sichergestellt, dass er stets in Form und bestem Zustand bleibt.

Million Dollar Beard Oil 

Das Öl selbst überzeugt mit einer erstklassigen Bartpflege.
Reuzel
Reuzel heißt übersetzt Tierfett - vor allem vom Schwein!
Entwickelt wurde Reuzel von den Niederländern Bertus und Leen - den Gründern von "Schorem" und der Mutter aller Barbershops!